Samstag, 27. August 2011

Schwestern müsste man sein (II)


So groß sind die beiden schon geworden. Erinnert ihr euch noch daran?

Freitag, 26. August 2011

Da da da


Leider haben wir keine gescheite Videokamera. Nur so ein Telefon mit Kamera, was mit I anfängt. Damit hab ich mal ein kleines Video gemacht und aus Übungsgründen versucht, es einzustellen. "Babyeinfach", wie Greta sagen würde.

video

Auf dem Video seht ihr meine Zuckerschnecken beim Frühstück. Eigentlich wollte ich Lola dazu bringen, ihr erstes richtiges Wort zu sagen. "Pan", spanisch für Brot. Das kann sie seit einer Woche. Leider macht sie nur ihr klassisches "Fotogesicht" und sagt natürlich nix. Trotzdem freu ich mich ungeheuer über diesen großen sprachlichen Fortschritt unser zwei-sprachig aufwachsenden Maus, die sonst immer nur wie wild gebärdet.


Donnerstag, 25. August 2011

Drei Männer und ein Baby

Am Montag morgen kurz nach 7 Uhr tappte ich schlaftrunken in die Küche, geweckt von Greta. Noch ganz verklebt versuchte ich meine Augen zu öffnen, geblendet vom gleißenden Morgenlicht. Schemenhaft erkannte ich drei kräftige Männerkörper am Frühstückstisch. In unser 6-Frauen-WG ein eher seltener Anblick. Daneben ein kleines zierliches blondes Mädchen. Die drei Männer waren ihr Vater, ihr Patenonkel und der Freund ihrer Mutter.

"Was macht ihr denn hier?, fragte ich bzw. versuchte zu fragen, weil meine Stimme noch ganz schwach war.

"Wir bringen J. heute in die Schule, zu ihrem ersten Schultag. Die Mama kann nicht, die hat ihre letzte Prüfung."

"Alle zusammen?", fragte ich ungläubig.

"Ich würde das alleine nicht schaffen", sagte der Vater grinsend. "Drei Männer und ein Baby."

Und so verließen sie kurz darauf das Haus. Einer trug die strahlende J. auf den Schultern, der andere die Schultasche und der dritte die Autoschlüssel. Was für ein Anblick. Leider war ich mit der Kamera zu langsam....

Mittwoch, 24. August 2011

Girls, Girls, Girls...







Dienstag, 23. August 2011

Einschulungsritual

Am Samstag war der erste Schultag von J., unserer Mitbewohnerin und Gretas bester Freundin. Ihre Mutter hatte auf der Jahresbaumwiese im Leipziger Küchenholz ein wunderschönes Übergangsritual vorbereitet.


Zuerst nahm J. Abschied von ihrer Kindheit, symbolisiert durch das Verbrennen eines Blattes, auf dem "Muttermilch" und "Mittagschlaf" geschrieben stand.

Dann hängte ihre Mutter ihr eine Glückskette um und verabschiedete sie.

Alleine schritt sie nun durch ein Weidentor hinaus in die Welt....


Auf der anderen Seite wurde sie von ihrem Vater empfangen und dem Kreis ihrer Paten.


Jeder durfte ihr schließlich einen Wunsch ins Ohr flüstern.

Eigentlich sollten dann ihre Wünsche für die Schulzeit an einem Ballon in den Himmel steigen. Da der Zettel sich aber vom Ballon löste, wurden die Wünsche schließlich als Schiffchen gefaltet auf der Elster fahren gelassen. Auf dass sie in Erfüllung gehen...


Mittwoch, 17. August 2011

Kindergedanken....

Beim Zu-Bett-Bringen sagte Greta gerade zu mir: "Mama, wenn ich nochmal neugeboren werde, dann will ich nicht mehr am Daumen lutschen. Dann gibst du mir einen Schnuller, wenn ich Baby bin, und dann muss ich nicht immer am Daumen nuckeln."

Und heute Nachmittag kuschelte sie sich auf meinen Schoß, in ein Handtuch gewickelt, nachdem sie ganz lange im See gebadet hatte und sagte:

"Mama, als ich klein war, da wollte ich dich mal nicht als Mama haben. Weil du immer so böse warst. Da war ich so zwei oder drei Jahre alt."

Ganz getroffene Mama sagte nur "Oh, ja?"

"Ja, da wollte ich eine Mama haben, die immer ganz lieb ist. So wie die Mama da", und sie zeigte auf eine befreundete Mutter am Strand.

"Und jetzt, willst du mich jetzt als Mama haben?"

"Ein kleines bisschen immer noch nicht, wenn du so böse bist."

Sonntag, 14. August 2011

Mädchen-Träume

Gestern beim Zubett-Bringen hat mir Greta von Spanien erzählt.

"Also ein paar Mal, da ist die Lola schon vor mir ins Bett gegangen. Und ich bin dann noch mit der Abuela (spanischen Oma) raus gegangen, in ein Cafe, was trinken. Das war so schön."

Ungläubige Mutter fragt: "Du allein, mit der Abuela? Und die Lola?"

"Na, an einem anderen Abend, da bin ich früher ins Bett gegangen, und die Lola ist mit der Abuela noch was trinken gegangen.... "

Schön, oder? Lang wird es nicht mehr dauern, dass sie abends tatsächlich ausgehen wird, was trinken, wie die Großen...

Freitag, 12. August 2011

Fotoassistentin

Und Greta? Hat es doch tatsächlich wieder geschafft, sich meine Kamera auszuborgen und damit lustige Bilder von uns zu schießen...


Lola mit ihrem Fotogesicht!


Und natürlich auch sich selbst. Na, was man so fotografieren kann mit so kurzen Ärmchen...



Ab ins Büro

Einen Monat lang waren die Kinder in Spanien. Jetzt sind sie wieder da und durften mich gleich am ersten Tag zur Arbeit begleiten. Büroalltag halt. Lola war ganz in ihrem Element.

Hier am Reißwolf:


Voilá!

Oder endlich mal am Computer wild herum tippen. Das ist bei mama nämlich tabu! Aber die Kollegin hat damit zum Glück kein Problem!


Ja, ist es euch aufgefallen? Lolas Haare sind ab. Am zweiten Tag des Urlaubs in Spanien sind die spanischen Großeltern mit den Kindern zum Frisör gegangen. Viel zu unpraktisch die langen Haare... Recht haben sie! Und eigentlich sieht es auch ziemlich süß aus, oder?