Donnerstag, 17. Juli 2014

Das Lola-Lied

Hier kommt es. Endlich, auch für Euch.

Geschrieben und gesungen von M., Lolas 'Ziehpapa', der seine wilde und eigensinnige Mitbewohnerin nicht immer mit der gleichen rosaroten Brille anschaut wie ihre überbehütende Mutter.

Ein Lied über Lola, wie sie leibt und lebt, und darüber, wie unsere Gesellschaft mit anderen Menschen (in spe) wie Lola umgeht...



M. hat das Lied vor einem guten Jahr geschrieben (ist also nicht mehr ganz aktuell). Für ein Kabarettprogramm, in dem es rund um Vaterschaft und Familie geht. Und mitten im Programm taucht dann plötzlich dieses Lied auf. Ohne dass der Zuhörer zunächst weiß, dass es sich um ein Kind mit Down-Syndrom handelt...

Hab versucht, den Song mit alten Fotos und Filmchen so zu unterfüttern, dass Lola darin mit all ihrem Charme, ihrem unnachahmlichen Charakter, ihrem Hang zum Grotesken, bitter-süß eben, zum Vorschein kommt. Und trotzdem auch die Härte der Botschaft rüber kommt, aber nicht zu hart....

Schaut es Euch an!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Das Lied und die Bilder sind ja sooo toll! Darf ich den Link weiterschicken?

amelie hat gesagt…

Na klar! Auf jeden Fall!

Anonym hat gesagt…

wie wunderschön!

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Toll! Ein super Ziehvater ist das, setzt sich hin und schreibt einen solchen Text mitten aus dem Leben.
Das Lied für und um Lola sollte in die Welt hinausgetragen werden ... unbedingt!
herzliche Grüsse
Elisabeth

margareteaudrey hat gesagt…

wow, das ist ein wirklich tolles gut gelungenes Lied,
das muss weiterverbreitet werden!

amelie hat gesagt…

Wie schön, dass es Euch gefällt! Ich finde es auch stark, dieses Lied. So gut im Gleichgewicht. Gnadenlos ehrlicher Blick auf Lola, aber ganz liebevoll. Und messerhart gegen die derzeitige Abtreibungspolitik.... Ja, trag es hinaus in die Welt! Unbedingt!!!!
Alles Liebe.