Montag, 20. Februar 2017

Hüttenzauber....


Endlich wieder im Schwarzwald. Winterurlaub im Bärental... Diesmal zusammen mit Uta, meiner besten Freundin, und ihrer Familie.

Hier im Bärental, auf der Hütte, haben wir uns kennen gelernt. Vor 25 Jahren.  Verbrachten die Herbstferien mit unseren Familien hier. Später feierten wir sogar Weihnachten gemeinsam hier oben.


Als junge Studentinnen fuhren wir alleine auf die Hütte. Zogen uns vor der Welt zurück. Liefen zu zweit hoch zum Feldsee durch den Herbstwald. Und redeten über Simone de Beauvoir, die neueste Liebschaft und ihre Schattenseiten...Und träumten von einer kleinen Hütte hier oben, wo wir uns zurück ziehen könnten, um Bücher zu schreiben.


Jetzt ist die Hütte voll, wenn wir beide mit unseren Familien hinfahren. 12 insgesamt.


Und wie immer - verbringen wir die Tage mit ausgedehntem Frühstück. Langen Wanderungen. Nachmittäglichen Karten-Spiel - und abendlichen (S...) runden - allerding letzteres ohne Kinder.


Als hätten wir nie anderes gemacht. Dabei war noch im letzten Jahr der Weg zum Raimartihof mit Lola und Pavel ein Ding der Unmöglichkeit. Nach 1 km bin ich entnervt umgedreht und die Großen sind alleine marschiert.


Doch dieses Jahr haben wir alle zusammen den Weg geschafft. 4 km Wanderung unten vom Michelhof bis hoch zum Raimartihof. Mit Brotzeit in der Sonne.  Und 4 km wieder zurück mit wilder Schnellballschlacht...


Naja. Lola immer zum Weitergehen zum Überreden war manchmal höchste Kunst...  Aber nachdem sie (als sie wieder einmal zurückblieb, um in einen Gebirgsbach zu schauen) auf einer Brücke ausrutschte und in den Bach fiel - und zum Glück mit einigen Schrammen, nassen Schuhen und einem gehörigen Schrecken davon kam, lief sie zuverlässig und zügig an meiner Hand. Und liess sie nicht mehr los. (Wie auch kleinere Unfälle ihre Wirkung haben können...)

Danke für diesen wunderbaren Ort!!! Und für die schöne Zeit(en), die wir dort alle miteinander verbracht haben.

Kommentare:

Martina von Jolinas Welt hat gesagt…

Hut ab, was ne Strecke. Die würde Jolina nie schaffen.
Ich freu mich mit Euch, dass ihr so ne schöne Zeit hattet

Beatrice hat gesagt…

oh ihr ward hier bei uns ganz in der Nähe.
8km ein Ding der Unmöglichkeit für Charlotte, obwohl sie es liebt im Wald unterwegs zu sein.

Liebe Grüße
Beatrice

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Es ist so schön zu lesen wie gut es Euch geht
liebe Grüsse
Elisabeth

Monica Herzog hat gesagt…

Ich freu mich soviel Schönes in deinem Blog zu lesen. Heute habe ich den Film wieder geguckt, weil ich gerade krank im Bett liege und mich gefreut über die gelungene Inklusion von Lola. ich wünsch euch weiterhin glückhaften Mut
herzlich
Monica