Donnerstag, 16. Januar 2014

Gretas 1. Ausstellung!

Greta kam heute mit einem kurzen Eintrag der Kunstlehrerin aus der Schule nach Hause. Ihr Bild "Rosengarten" wurde beim 19. Kinder- und Jugendkunstfestival der Stadt Leipzig von der Jury ausgewählt und wird vom 11. Januar bis zum 28. Februar im Haus des Buches ausgestellt!

Bei einem Besuch ihrer Klasse im 'Bildermuseum' hatten die Kinder alle danach noch etwas gemalt, und man hatte unter anderem Gretas Bild beim Wettbewerb eingereicht. Wie ich mich für sie freue.

Sie malt und zeichnet aber auch wirklich sehr gerne. Seit sie ganz klein ist. Und oftmals ist es ein ganz wichtiger Ausgleich für sie, wodurch sie Erlebtes verarbeitet. Aber auch zeichnend in ihre Fantasiewelten abtaucht.

Ohne Titel. 

An ihrer Laune kann ich oft ablesen, ob sie am Tag schon etwas gemalt hat. Manchmal kommt sie griesgrämig und ungehalten aus der Schule nach Hause. Stänkert nur rum, meckert (nicht nur) ihre Geschwister an. Dann setzt sie sich hin, zeichnet und malt etwas, ist eine Weile in ihrer Welt. Und erwacht fröhlich, ausgeglichen und entspannt aus ihren Traumwelten. Als brauche sie das Zeichnen für ihren inneren Ausgleich.

Kommentare:

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Ich mag das Bild, ich finde es so schön, wenn Kinder malen.
Greta hat allen Grund stolz zu sein, sie kann das!

Anonym hat gesagt…

Felicidades Greta!
la Tía Elena