Dienstag, 1. April 2014

Lolas erste Geigenstunde


Letzte Woche hatte Lola ihre erste Geigenstunde. Seit einem Jahr will sie schon Geige spielen. "Geige pieln?", fragte sie immer und immer wieder.

Seit etwa zwei Monaten darf sie bei Greta im Gruppenunterricht auf einer Papp-Geige mitfiedeln. Und jetzt hatte sie endlich, endlich ihre erste richtige Geigenstunde. Nach der Suzuki-Methode!


Richtig stehen auf dem Fußpapier.


Übungen mit dem Bogen.


Die Brille...

Lola war begeistert. Und hochkonzentriert. Leider nur bis zu diesem Punkt... Dann brach ihre Konzentration ab und sie ließ sich nur schwer wieder motivieren... Grhhh!!! Naja, bis jetzt durfte sie mit der Geige immer machen, was sie wollte. Jetzt muss sie erstmal lernen, dass sie bestimmte Abläufe nachmachen und wiederholen muss.

Zuhause haben die Übungen dann ziemlich gut geklappt. Sie kam selber jeden Tag an und wollte üben. Die Handhaltung (der Fuchs), die Bogenübungen (Brille, Scheibenwischer, Rakete, Pinocchio...), Rhythmusübungen (ta ta ta, ti ti ta, ta ti ti ta ta) mit gleichzeitigem Klatschen und Sprechen. Wobei ihr mehr als drei Silben sehr schwer fielen. Und zum Schluss durfte sie sogar schon richtige Geige spielen, auf der E-Seite. Was erstaunlich gut klappte. Kleine große Maus.

Ich werde weiter berichten....

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Estupendo! Bien por Lola!
La Tía Elena

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Ist das toll! Ich staune ....
herzliche Grüsse
Elisabeth

Gabriela hat gesagt…

Lola wird für mich immer einen Teil von Mirjam tragen. Ich hoffe, ich darf euch noch lange so aus der Ferne begleiten.
Herzgruss aus der Schweiz!
Gabriela

Iren hat gesagt…

So toll, wunderbar wie Lola das macht! Ich wünsche ihr viel Freude und Dir viel Geduld... ;-)
Cosima lernt auch seit einigen Jahren Geige nach der Suzuki Methode. Wenn Calista zwischendurch mal bei einer Musikstunde dabei ist, ruft sie immer: i au Giigestund! (Ich will auch Geige spielen). Wenn Cosima's Geigenlehrer dann auf sie eingeht und sie mit einer kleinen Geige zu sich holen will, wird sie ganz kleinlaut und sucht bei mir Sicherheit. - Sie will spielen, aber nicht unterrichtet werden... So läufst auch mit dem Klavier. Sie improvisiert liebend gern für längere Zeit und hackt nie so auf den Tasten rum, wie das Kinder in ihrem Alter gerne tun. Doch sobald Thalias Klavierlehrerin ihr mal was zeigen will, sagt sie nein! - Sie ist ja noch klein und wir denken noch nicht an Musikstunden für sie. Doch ich frage mich zwischendurch, ob sie sich wirklich eines Tages unterrichten lassen, resp. dann auch üben will?

Ich bin auf gespannt, wie es bei Euch weiter geht und freue mich, dass ihr Lola's Geigenwunsch erfüllt!

Herzlich, Iren