Sonntag, 14. Dezember 2014

Alleine Übernachten!

Heute Nacht hat Lola zum ersten Mal ganz alleine bei ihrer Freundin übernachtet! Bei dem Mädchen aus ihrer Klasse, die mich immer so ausgequetscht hatte zum Thema 'Behinderung', ja genau bei der!

Erst haben die beiden nachmittags zusammen gespielt, dann am nächsten Morgen nochmal und dann gefragt, ob sie zusammen übernachten dürfen. Bei ihr zu Hause. Und ich hab gesagt, na klar! Wenn deine Eltern einverstanden sind....

Greta ist befreundet mit der großen Schwester und wollte auch dort schlafen. Das machte es leichter für mich und auch die Eltern des Mädchens. Für Lola war das überhaupt keine Frage.

Am Nachmittag packte sie ganz selbständig ihren Rucksack mit Schlafanzug, Kuscheltier, Zahnbürste und frischer Wäsche für den nächsten Morgen (ich hab sie nur daran erinnert, gepackt hat sie alles komplett alleine!). Gab mir ein Küsschen und weg war sie zusammen mit Greta, ein paar Häuser weiter. Nicht einmal umgedreht hat sie sich.

Und es gab überhaupt keine Probleme. Die Mutter rief heute früh an und meinte, was für liebe und nette Mädchen die beiden seien. Das könnten wir immer wieder machen. Lola hätte zusammen mit ihrer Tochter auf der Wohnzimmercouch übernachtet, zwar etwas länger beim Einschlafen gebraucht, aber alles ohne Probleme. Heute früh hätte sie die beiden zum Brötchen holen geschickt (es sind beides Erstklässler!), das wär hoffentlich ok für mich gewesen. Wow!!

Immer wieder überrascht mich dieses kleine, selbstbewusste Mädchen. Lola. Die ihren Weg geht. Loslassen! Sag ich mir immer wieder... Meine begrenzten Erwartungen an das, was sie kann und welche Wege ihr offen stehen.

Da hat es sich doch gelohnt, dass wir in letzter Zeit so konsequent darauf geachtet haben, dass sie selbständig handelt (alleine ausziehen und anziehen, ihre Sachen packen, mal einkaufen gehen, an der Kasse bezahlen) und sich an 'soziale Regeln' hält (höflich um etwas bitten, am Tisch ordentlich essen)... Auch wenn das oft ein bitterharter Kampf mit ihr war! Und immer noch ist. Zumindest zu Hause.

Dafür stehen ihr nun auch ganz andere Wege offen, die sie alleine gehen kann.

Kommentare:

Maria hat gesagt…

Oh.mein.Gott.Ich kann das gar nicht glauben und gratuliere Dir zu diesem Loslassen-Können! So weit bin ich noch nicht mal in meinen Gedanken...;-). Liebe Grüße Maria

Beatrice hat gesagt…

wow wie toll!!!
das ist hier noch undenkbar, leider, nicht zuletzt deswegen weil Freunde fehlen.
In der Schule voll integriert aber hier zu Hause ist sie dann doch allein :-(

Liebe Grüsse
Beatrice