Donnerstag, 14. Mai 2009

Noche espagnola

Es gibt auch die Nacht. Und es gibt hervorragenden Ribera del Duero, und Jamon Serrano und Queso de Taramundi und Tortilla, die Ricardo fast so gut macht, wie seine Mutter. Aber nur fast so gut. Es sollte viel mehr solcher Nächte geben. Wie der Sommer, so lau. Auf der Haut. Und der Wein macht den Körper schwer und die Seele leicht. Und die Kinder schlafen....

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

muy guapas y hogareñas las fotos, con el salvadoreño dando realce al evento. el blog ya tiene solera. besos
alfredín

La Tía Elena hat gesagt…

Hummm, qué ricas viandas !!! Deberemos de traer al Riki a que nos cocine estas cosas en La Paz.
Abrazos,
La Tía Elena