Freitag, 5. Dezember 2008

Zuhause - En casa



Endlich! Zuhause! Aus der Klinik entlassen, auf mein Drängen! Sie wollten uns noch da behalten. Aber Lola hat heute früh gelächelt, mit ihrem alles gewinnenden strahlenden Lächeln. Da wusste ich: sie will und kann wieder nach hause. Überglücklich wurde sie dort von Greta empfangen, die ihr vorlesen wollte, sie trösten wollte. Und Lola war ebenso glücklich. Wo sie gestern im Krankenhaus noch immer nur geweint hatte, sobald die gerade nicht auf meinem Arm sein durfte, lag sie lange bei Greta auf dem Boden und guckte Bücher, kuschelte mit ihr, war wieder fast die alte. Naja, ein bisschen schwach noch, von robben, rollen oder gar krabbeln natürlich keine Rede. Auch kaum verständliche Laute, ihr Schreien immer noch nur ein Krächzen. Aber sie klatschte fröhlich in die Hände, salutierte pausenlos mit ausgestrecktem Arm, was wohl ein Winken sein soll und strahlte über's ganze Gesicht - das von den Einstichen der Flexülen und den vielen Pflastern immer noch rot gefleckt ist. Wie froh und dankbar sind wir, wieder zuhause vereint zu sein!!!!


Jetzt habe ich auch auf einem der älteren Posts der vergangenen Woche ein paar Bilder aus der Klinik eingestellt. Ich habe es vorher nicht machen wollen, um niemanden zu erschrecken, vor allem nicht die engen spanischen Verwandten, die so weit waren und sich nur noch unnötig mehr Sorgen gemacht hätten. Aber jetzt haben wir es ja hinter uns gelassen....


En casa. Por fin. Lola y Greta jugando feliz. Quanto deseamos estos momentos en estos dias. Hoy nos fuimos de la clinica, un poco antes de que querian los medicos, pero Lola parece bien, seguramente todavia no como antes, pero se cuida mejor en casa. Con el amor de su hermana major, el papote, la buena cocina, la musica y todo... En el hospedal no dejo de llorar al final. En casa juega feliz con la Greta y ahora esta durmiendo feliz en su camita.

Por fin decidí poner algunas fotos del hospedal en un viejo post. Antes no quise hacerlo para no asustar a nadie con tanta alta tecnologia y tan poca ninha...

Kommentare:

Mia hat eins mehr hat gesagt…

Ach wie schön, ich freue mich sehr für Euch. Weiterhin alles Gute, und einen schönen zweiten Advent!

Lieben Gruß,
Claudia

Anonym hat gesagt…

Hallo ihr Lieben,
am Mittwoch haben wir(Adele, Käthemi und ich) Tante Annette besucht. Sie hat uns von uns gleich von der kranken Lola erzählt, seitdem denken wir ständig an euch. Adeles Puppe Lola war auch gleich krank. Wie schön ist es zu lesen, dass ihr jetzt wieder zu hause seid. Erholt euch nun gut vom allem. Genießt es zusammen zu sein ohne Piepsen, Klingeln, Duft nach Desinfektionsmittel, Menschen in grün/weiß, blinkenden Alarmglocken,...

Seid behütet,

Anne

Julia hat gesagt…

Super, die beiden Mädels sehen richtig glücklich aus! Alles Liebe von Julia und den Jungs

Anonym hat gesagt…

Freu mich riesig.
Annette

cabronsito hat gesagt…

Schön!!!!!
Starke, starke Lola!

Liebe Grüsse über das große Wasser

Katrin hat gesagt…

Hurra! Wie wir gesagt haben, zum 2. Advent bist Du wieder daheim.... Nun erhol' Dich gut und laß' Dich verwöhnen, liebes Baby Lola.

juan hat gesagt…

Sí que se ven contentas las hermanas. Un abrazo para todos, espero veros pronto