Mittwoch, 6. Januar 2016

Der erste Schnee

Draussen der erste Schnee in diesem Jahr. Pavel und ich waren Schlittenfahren. Immer den kleinen Hügel hinunter. Er hat geschrien vor Freude. Weil die anderen Kinder auch so geschrien haben.

Lola und Greta sind noch immer in Spanien. Sie kommen erst am Donnerstag wieder. Hoffentlich liegt dann immer noch Schnee.

Ich brauche diese Kälte, um mich wohl zu fühlen. Außen wie innen. Kalt. Unsere Nachbarin hat mir zu Weihnachten einen Wildblüten-Tee 'Deluxe' geschenkt, aus sicher 13 Kräutern des Waldes. Danach war ich wieder warm.

PS:

Ende Januar fahr ich mit Lola zu einem Skikurs mit Sabine Berndt nach Eschach. Therapie- und Skiwoche zusammen. Damit sie Skifahren lernt .... Und ich endlich wieder mal Hinweise bekomme, wie ich ihre Lernbereitschaft und Selbständigkeit fördern kann... Ich werde berichten.

Kommentare:

Frau JoLou hat gesagt…

Dieses Wochenende mit Frau Berndt würde ich so gerne mit Jolina mit machen, nur Skifahren ist so gar nix für uns, a) ich kann gar nicht mit meinem Bein b) Jolina darf mit ihren Gelenke vieles nicht machen an Sport, nach Ski hab ich gar nicht gefragt, aber sicher ist das auch ein No-Go
Vielleicht gibt es ja mal so ein paar Tage auch ohne Schnee :D :D
Ich bin gespannt was du berichtest.
Martina

Beatrice hat gesagt…

über den Kurs hatte ich auch nachgedacht, aber finanziell ist das null drin bei uns.
Jetzt lernt die Nudel "einfach" bei uns auf dem Hausberg Skifahren, ist ja eigentlich auch wirklich unsinnig vom Hochschwarzwald nach Bayern zum Ski fahren zu fahren ;-)
Liebe Grüße

Beatrice

chris hat gesagt…

Oh wie schön! Das wäre ich eigentlich auch so gern...
Liebe Grüße
Christine

amelie hat gesagt…

oh wie schade, dass ihr nicht auch alle mitfahrt... ja, finanziell ist das nicht ohne....

und ob Lola das mitmacht mit dem skifahren, weiß ich auch noch nicht. ich hoffe sehr. denn ich wünsche mir nichts mehr, als mit der ganzen bande zusammen enldich skifahren zu können! letztes jahr im schwarzwald hatten wir schonmal probiert, da ging gar nix (war aber eher eine mischung aus bock und windpockenerkrankung, die am nachmittag losgingen). das ist also der zweite versuch...

da lola aber mittlerweile auch fahradfahren kann, es aber nicht macht, weil sie immer sonstwohin lenkt und alle 3 sekunden abstoppt, möchte ich das jetzt mal probieren. mit 'unterstützung'. dass sie mal ihren schweinehund überwindet und lernt, dass man was schaffen kann, wenn man dran bleibt. das konzept ist leider NULL vorhanden bei ihr... und ja, am lern- und sozialverhalten ist auch dran zu arbeiten. das ist echt der größte brocken....

ganz liebe grüße an Euch alle,
Amelie