Montag, 24. November 2008

Novedades - neuigkeiten

Lola ya no esta en casa. sigue en el hospedal. las fotos del ultimo post estan de la manhana antes de ir al hospedal. lola queda en intensiva, con respiracion artificial, intubacion lo llaman. le den medicamentos para que quede sin consciencia. durera por lo menos una semana, si todo va bien. su pulmon tiene que recuperar. su estado sigue grave, pero esta estable (por lo menos no peora)....

Lola ist immer noch im Krankenhaus, auf der Intensivstation, mit künstlicher Beatmung und unter Beruhigungsmitteln, d.h. ohne Bewusstsein, damit sich die Lunge erholen kann. Sie ist immer noch sehr beeinträchtigt, die Sauerstoffsättigung relativ schlecht, aber stabil. Sie wird sicher noch eine Woche 'intubiert' bleiben müssen, d.h. mit künstlicher Beatmung.

Ich geh jetzt wieder zu ihr. Sitze an ihrem Bettchen. Und versuche ihr alle Kraft zu geben, die ich leider nicht immer habe....

Große kleine Lola!!!

Kommentare:

Katrin hat gesagt…

Arme Lola! Mann, das klingt ja richtig schlimm. Wir schicken Euch nochmals Kraft. Wenn Lola wieder fit ist, spendiert Hannes ihr ein Rieseneis! Liebe Grüße und weiter gute Besserung, Katrin

Julia hat gesagt…

Hallo liebe Amelie,
auch von mir und den Jungs viel Kraft und Durchhaltevermögen! Wir denken an euch und drücken ganz fest die Daumen, dass es Lola bald wieder besser geht! LG (Eddy spendiert dann die Bratwurst auf dem Weihnachtsmarkt!)

Annette hat gesagt…

...und ich spendiere den Kuchen für die tapfere Mutter.
Ganz viele warme Kraftgedanken in diesen kalten und grauen Tagen schickt Euch
Annette

Kathrin und Maren hat gesagt…

Liebe Amelie,

irgendwie sind wir ganz sprachlos aber moechten Dir und Lola auf jeden Fall ganz viel Kraft wünschen... Wir denken ganz fest an Euch und wenn wir irgendwas für Euch tun koennen, dann melde dich bitte!
Wir drücken Dich ganz fest,
bis bald Deine Kathrin und Maren

Mia hat eins mehr hat gesagt…

Aber nein, was ist denn hier los....da bin ich ein paar Tage weg, und dann so etwas! Oh je, ich hoffe dass es Lola ganz schnell wieder besser gut, Du das Krankenhaus und die Ängste gut und schnell hinter Dir lassen kannst und das Dir Deine Familie viel Kraft geben kann. Gut, dass Du so gehandelt hast und mit Lola ins Krankenhaus gegangen bist.

Alles Liebe,
Claudia!

Kreatives Chaos made by Andrea hat gesagt…

Liebe Amelie,

Dir und Deiner Familie wünsche ich alles alles Gute, besonders, dass Dein kleiner Spatz bald wieder ganz gesund wird und Ihr bald das Krankenhaus verlassen könnt.

Herzliche Grüße

Andrea

Johanna schaut in die Welt ... hat gesagt…

Wie geht es denn Lola heute?
Da keine neue Meldungen zu lesen gibt, wünschen wir der Kleinen eine schnelle Besserung und der ganzen Familie auch, damit alle zusammen, auch mit Papa, den Geburtstag so richtig bald nachfeiern können.
Johanna und Familie

Christina hat gesagt…

Liebe Amelie

Gerade im jetzigen Moment haben wir hier in der Schweiz ein goldenes Leuchten am Himmel.Ich schicke ganz, ganz viele davon zu dir (euch) und Lola ins Spital. Jeder einzelne möge euch Kraft und Zuversicht bringen.
Wir drücken die Daumen (immerhin 20 Stück in unserer Grossfamilie!) und wünschen von Herzen gute Besserung.

Christina

Feli hat gesagt…

Hallo Amelie,

du kennst mich sicher nicht, aber der Nick hat mir vor nem halben Jahr mal den Link geschickt, weil wir uns von den Pfadfindern kennen und ich eine kleine Schwester mit Down-Syndrom habe. Heute war ich zufällig wieder hier und hab gelesen, dass es Lola so schlecht geht und dir auch nicht wirklich besser. Ich wollte einfach nur sagen, dass ich an euch denke und euch alles Gute und sehr schnelle und gute Besserung wünsche!

Laß dich nicht unterkriegen! Und so Zeiten gibt es immer, die gehen vorbei und nachher kann man sich kaum noch dran erinnern! Wenn man dann eine Familie hat, die für einen da ist, ist das die halbe Miete, nutz die so richtig aus, die können das ab!

Alles liebe und ganz viel Kraft!

Felizitas (aus Wuppertal)