Mittwoch, 21. Oktober 2009

Lecker Gemüse

Ich hatte schonmal erzählt davon, dass ich kein gemüse in die Kinder reinbringe in letzter Zeit. Ja, dem war so. Lange. Jetzt hab ich meine Strategie geändert. Vorher hatte ich immer recht schnell kurz vor dem Abendessen gekocht. Jetzt fange ich direkt nach dem Vesper an, nehme mir ganz viel Zeit und koche mit ganz viel Liebe und Hingabe. Dazu nehme ich leckere Kräuter und Gewürze, und vor allem lasse ich mich von der guten Fünf-Elemente-Küche leiten. Und siehe da, meine beiden Zuckerschnecken haben heute zur Vorspeise einen ganzen großen Teller voll bester Kürbissuppe verspeist. Greta mäkelte zwar zuerst, 'das will ich nicht'. Aber den kleinen Teller, den ich ihr aufgefüllt habe, hat sie saubergelöffelt bis auf den letzten Tropfen und meinte 'das ist aber lecker. Das schmeckt mir.' Und ich hatte schon so oft Kürbissuppe gemacht. Aber immer mit Zwiebeln und Kartoffeln. Diese war nur Kürbis, verfeinert mit ein wenig Orangensaft, Petersilie, Rosenpaprika und ... ganz viel Liebe. Und als Hauptgang gab's Reis mit schwarzem Rettich und Kräutern verfeinert. Und die Kinder haben beide einen Riesen-Teller verputzt. Naja, den Radicchio und den Mangold, die auch noch zu dem Gericht gehörten, musste ich selber essen. Aber sonst war das Essen ein voller Erfolg!!!

Ich kehre wieder zu meiner alten Liebe zum Kochen zurück. Dass Kochen auch Entspannung sein kann, hatte ich fast schon vergessen.... Und man schmeckt den Unterschied!!! Das alles funktioniert natürlich nur dank ausgeglichen spielender Kinder und meiner Seelenruhe.

1 Kommentar:

Luna´s Welt hat gesagt…

Ja, das mit dem schnell schnell kenn ich gut. Da kann ich mir vorstellen, dass Du es besonders genossen hast mal richtig Zeit zum Kochen zu haben.
Wie schön, dass die beiden gleich alles gemocht haben! Da macht das Kochen dann doppelt so viel Spaß.
LG
Annett